Forschungsprojekte

Paul Klee: Das kranke Herz (1939)

GBPSY (2014–2018)

Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit (geistiger) Behinderung und zusätzlicher psychiatrischer Diagnose

Projektleitung: Dr. Thomas Hoffmann
Wiss. Mitarbeiter: Dipl.-Päd. Jochen Montiegel, Niklas Pesth

In Kooperation mit fünf Heimsonderschulen im Regierungsbezirk Tübingen verfolgt das Modellprojekt das Ziel einer Weiterentwicklung pädagogischer Konzepte der Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung und einer zusätzlichen psychiatrischen Diagnose. Bei diesem Personenkreis handelt es sich um Schüler/innen, deren zum Teil hoch aggressives, selbstverletzendes oder allgemein grenzüberschreitendes Verhalten im Schulalltag oft als erhebliche Belastung und Überforderung wahrgenommen wird. Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Begleitforschung stehen Fragen der Professionalisierung und konzeptionellen Begründung des pädagogischen Handelns mit dieser Schülergruppe. Für die pädagogische Grundlagenforschung werden neue Erkenntnisse über die Gestaltungsmöglichkeiten der Lebens- und Lernsituation dieses Personenkreises erwartet. Die Laufzeit des Projekts beträgt vier Jahre (September 2014 bis August 2018). Es wird finanziert durch das Kultusministerium Baden-Württemberg, die Lechler-Stiftung, die Heidehof-Stiftung sowie durch Eigenmittel der PH Ludwigsburg.

Veröffentlichungen

Hoffmann, T., Montiegel, J., Pesth, N. & Weiser, M., Hrsg. (2018, in Vorbereitung): Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und psychischer Erkrankung – Erfahrungsberichte, Beiträge und Materialien aus der Praxis. Stuttgart: Online-Veröffentlichung.
 
Hoffmann, T., Montiegel, J. & Pesth, N. (2018, in Vorbereitung): Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und psychischer Erkrankung – Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung. Pädagogische Hochschule Ludwigsburg.

Vorträge und Seminare

Vortrag: "Modellprojekt: 'Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und zusätzlicher psychiatrischer Diagnose' – Präsentation ausgewählter Ergebnisse des Abschlussberichts" (mit Dipl.-Päd. Jochen Montiegel und Niklas Pesth, PH Ludwigsburg), im Rahmen der "40. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern" (KLGH), vom 31. Mai bis 2. Juni 2018 an der Universität Rostock. (Programm)

Hauptseminar: "Verhaltensauffälligkeiten und psychische Erkrankungen bei geistiger Behinderung“ (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Wintersemester 2017–2018).

Vortrag: "Schüler*innen mit geistiger Behinderung und psychiatrischer Zusatzdiagnose – Aktuelle Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung eines Schulentwicklungsprojekts" (mit Niklas Pesth), im Rahmen der "39. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern" (KLGH), vom 15. bis 17. Juni 2017 an der Universität Würzburg. (Programm)

Impulsvortrag: "Thesen zum Bildungsverständnis im Projekt GBPSY", im Rahmen der Sitzung des Ausschusses "Bildung, Schule, Erziehung" der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation, am 09. März 2017 in Kassel.

Vortrag: "Verstehende Diagnostik" (mit Manfred Weiser, Johannes-Diakonie Mosbach), im Rahmen der Klausurtagung des Modellprojekts "Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und einer zusätzlichen psychiatrischer Diagnose" am 24. & 25. November 2016 in Friedrichshafen.

Vortrag: "Zwischenergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojekts 'Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und einer zusätzlichen psychiatrischer Diagnose'" (mit Dipl.-Päd. J. Montiegel, PH Ludwigsburg), im Rahmen des pädagogischen Fachtags: „Geistige Behinderung und psychische Erkrankung“ am 1. Juli 2016 beim Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg in Stuttgart.

Vortrag: "Zwischenergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojekts 'Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und einer zusätzlichen psychiatrischer Diagnose'" (mit Dipl.-Päd. J. Montiegel, PH Ludwigsburg), im Rahmen der Klausurtagung des Modellprojekts am 16. & 17. Juni 2016 in Friedrichshafen.

Vortrag: "Schülerinnen und Schüler mit geistigen Behinderungen und psychischen Erkrankungen - Vorstellung eines Modellprojekts und der Konzeption der wiss. Begleitung" (mit Manfred Weiser), im Rahmen der Sitzung des Ausschusses "Bildung, Schule, Erziehung" der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation, am 17. April 2015 in Mariaberg (Gammertingen).

Vortrag: "Verstehende Diagnostik: Ein pädagogischer Baustein im Modellprojekt 'Kinder und Jugendliche mit Behinderung und zusätzlicher psychiatrischer Diagnose'" (mit Manfred Weiser), im Rahmen des Jubiläums- und Fortbildungstags "40 Jahre Fachseminar für Sonderpädagogik Reutlingen", am 12. November 2014 in Reutlingen.

Hauptseminar: "Geistige Behinderung und Verhaltensauffälligkeiten“ (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Wintersemester 2014–2015).

Vortrag und Workshop: "Verstehende Diagnostik", im Rahmen des Pädagogischen Tags der Sonderschulen Mariaberg zum Thema „Psychisch krank – der ganz normale Wahnsinn“, am 2. Mai 2014 in Mariaberg (Gammertingen).